Erfolg für PSL Nachwuchs am Schweizer Jugendfinal

An den Schweizer Jugendtagen messen sich junge Schützinnen und Schützen, welche in ihren Vereinen einen Kurs der Jugendausbildung absolviert haben. Die Besten qualifizieren sich für die für die Regiofinals West, Mitte oder Ost. Wer sich an diesen Regiofinals durchsetzt, darf am nationalen Final in Luzern teilnehmen. Am Sonntag, 17. März 2019 haben die Pistolen-Nachwuchstalente ihr Bestes gegeben.

Timothy Wittmer erreichte in der Kategorie P-U13C / P-U15C (stehend frei) den siebten Rang und wurde mit einem Diplom ausgezeichnet.

Jan Beeler zeigte in einem spannenden Final Nervenstärke. In der Kategorie der ältesten Schützinnen und Schützen wird jeweils ein Final nach ISSF-Reglement mit 24 Schuss ausgetragen. In dieser Endausmarchung der besten Acht Schweizer-Pistolen-Nachwuchsschützen lag Jan Beeler vor dem letzten Schuss 0.6 Punkte vor Remo Schiegg (St. Fiden-St.Gallen). Schiegg legte mit 10.2 vor, Jan musste nachziehen. Ihm war die Anspannung anzusehen. Er setzte ein zweites Mal an, die Hand zitterte, der Sieg schien ihm im letzten Schuss zu entgleiten. Zwei Sekunden vor Ablauf der Zeit betätigte er den Abzug. Reicht es? Ja, es reichte: Der Monitor zeigte eine 10.0 an. Jan Beeler war die Erleichterung anzusehen – nicht im Gesicht, aber angesichts der Tatsache, dass er in die Knie ging. Mit diesem Schuss sicherte sich Jan Beeler erneut, wie im 2018er-Final die Goldmedaille. Hier geht es zum YouTube-Video der letzten Schüsse des U17D Final.

Gold am 2019 Final der Schweizer Jugendtage - Jan Beeler
Gold am 2019 Final der Schweizer Jugendtage – Jan Beeler

Angesichts des Hitchcock-Finals zwischen Schiegg und Beeler ging der Bronzemedaillengewinner fast etwas vergessen: Der Tessiner Dario Morosi (Schweizer-Meister Pistole 10m, 2019) zeigte einen konstanten Wettkampf und wurde dafür mit Rang drei belohnt. Die beiden Besten des Qualifikation-Wettkampfs konnten im Final nicht um die Medaillen mit schiessen. Qualifikationssiegerin Fiona Ferrari (Orsières) musste sich mit Rang 7 begnügen. Patrick Roggli (Uetendorf) belegte den 4. Rang.

Coolen Leander, Zunzgen-Tenniken erreichte mit 329 Punkten den 16. Rang.

Hier geht es zu der Gesamtrangliste, Wettkampfbericht und zur Facebook-Galerie des Schweizer Schiesssportverband.