Swissshooting Newsletter 10.01.2020

Newsletter von Swissshooting an alle Pistolenschützinnen und Pistolenschützen

Die Abteilung Pistole des Schweizer Schiesssportverbands informiert über Anpassungen bei verschiedenen Wettkämpfen, Sicherheit sowie über weitere News.
Hier geht es zum Newsletter des Schweizer Schiesssportverband vom 10.01.2020

Themen (Links zu den Swissshooting-Webseiten)

Bezüglich Sicherheit besteht bei vielen Schützinnen und Schützen eine gewisse Wissenslücke, weshalb hier die wichtigsten
Punkte aufgeführt werden.

Die Pistole:
a) darf erst an oder auf der Ladebank aus dem Behältnis genommen werden.
b) darf nur entladen und mit offenem Verschluss/Ladeklappe mit der Mündung in Richtung Scheibe abgelegt werden.
c) muss nach dem Schiessen entladen (Magazin und Patronen entfernt, Verschluss oder Ladeklappe offen) in Richtung Scheibe abgelegt werden.
d) darf nie mit der Mündung auf der Ladebank abgestützt werden. Das Abstützen ist nur schräg nach vorne erlaubt, so dass die Mündung über die
Ladebank herausragt.
e) darf nur nach erfolgter Entladekontrolle und im Behältnis eingepackt von der Ladebank entfernt werden.Die Sicherheitsmittel gemäss ISSF (Flagge, Schnur oder Pfropfen) können bei Sportpistolen verwendet werden.

Wenn beim Einzelfeuer die Pistole nicht abgelegt wird, darf die für das jeweilige Programm vorgesehene Anzahl Patronen geladen werden.
Bei Serien dürfen nur so viele Patronen geladen werden, wie für die Serie vorgesehen sind.

Ein Aufbau, bzw. eine Unterlage (z.B. fester Schiesskoffer) zur Erhöhung der Ladebank ist erlaubt, darf aber die regelkonforme Schiessstellung nicht beeinträchtigen